top of page
favicon3-AK.png

Protected Club: Entwicklung unter Schutz!

Liebe Freunde, ich grüße euch! 😘


Heute möchte ich mit euch über den Protected Club sprechen, unseren Club der Geschützten.


Seit langem beobachte ich ein folgendes Muster: Wenn man anfängt, über ein Thema zu sprechen - und sei es auch nur ein kleines - zieht dieses kleine Thema automatisch den starken Wunsch nach, über andere damit zusammenhängenden Themen zu erzählen und zu erklären. Und wenn man bedenkt, dass alles in unserer Welt miteinander verbunden ist, kann die Diskussion über eine Frage unauffällig in eine tiefe Beschreibung des gesamten Weltbildes führen, die garantiert später in einen sehr langen, aber wahnsinnig interessanten Erfahrungsaustausch übergeht. Eines Tages werde ich es tun 😁, denn - es gibt immer etwas zu sagen, zu beschreiben, zu erklären, mitzuteilen. Jeden Tag, mit jeder neuen Person, sehe ich mehr und mehr Bestätigungen dieser Informationen und dieser Erfahrungen. Also liegen vor uns noch eine Menge wunderbarer, nützlicher und praktischer Entdeckungen.


Heute wollen wir jedoch über unseren Club sprechen, über seine Arbeit, euer Feedback, eure persönlichen Erfahrungen und über die Perspektiven, den Club im Leben eines jeden von uns zu nutzen. Meine Kollegen erinnern mich daran, dass "die Kürze - die Schwester des Talents ist" 😊, also werde ich versuchen, mich kurz zu fassen, obwohl das Thema des Clubs unglaublich vielfältig und sehr umfassend ist! Grundlegend werden wir uns auf die langjährigen Erfahrungen von Tausenden unserer Freunde stützen (eure Erfahrungen, liebe Freunde) sowie auf die Umfrage, die ihr bereits kennt. Jedes Mitglied des Clubs kann sie jederzeit ausfüllen, vorzugsweise alle zwei oder drei Wochen. Ich werde nebenbei versuchen, einige gute Tipps und Anweisungen zu geben, zum leichteren Verständnis analoge Beispiele zu involvieren und - was am wichtigsten ist - eure Antworten zu analysieren, um daraus ein gewisses Gesamtbild abzuleiten.


Also, los geht’s! Der Protected Club beinhaltet den Metaphysischen Fernschutz und die Arbeit mit feinstofflichen Körpern eines Menschen, Tieres oder einer Pflanze mittels fotografischer Abbildung als direkter Kommunikationskanal mit den feinstofflichen Strukturen des Lebewesens. Die Möglichkeiten dieser Technologie (genau gesagt eine Reihe von Technologien) sind auf der Seite des Clubs näher spezifiziert. In naher Zukunft wird diese Liste der Möglichkeiten erheblich erweitert, da wir nicht stillstehen und beständig innovative Untersuchungen durchführen.


Nach dem Clubbeitritt und einiger vergangener Zeit hat jeder von euch an der Umfrage teilgenommen, um die Verbesserungen und Veränderungen retrospektiv zu ermitteln, die Gefühlslage und Empfindungen zu checken, aber auch den allgemeinen Zustand vor dem Club und jetzt zu vergleichen. Durch eure geteilten Erfahrungen ist es möglich geworden, eine Auswertung vorzunehmen und bildlich darzustellen. Diese Umfrage ist ein sehr nützliches Instrument für die Selbstorganisation, um wesentliche Fortschritte zu erkennen - insbesondere wichtig in der Welt der Metaphysik, wo der Einfluss unmittelbar die Physik betrifft!


Die Analyse beginnt mit der ersten Frage, wo es um eure eigene Beurteilung des allgemeinen Zustands geht, BEVOR ihr dem Protected Club beigetreten seid und JETZT.


Eins (1) - schlechtester Zustand Zehn (10) - bester, ausgezeichneter Zustand


Seit dem Bestehen des Clubs habe ich in den vielen Jahren Tausende von Antworten auf diese Frage analysiert.


Der Club hatte im Laufe der Zeit verschiedene Namen, und damals, vor mehr als 15 Jahren, habe ich die ersten derartigen Umfragen unter den Club-Mitgliedern sogar noch auf Papier durchgeführt 😊


Sie folgen alle dem gleichen prozentualen Verhältnis.


Als Beispiel zeige ich euch eure Antworten der letzten Monate, und es ergibt sich immer genau das gleiche Bild im prozentualen Verhältnis, unabhängig von der Anzahl der Personen und der Zeitspanne der Teilnahme am Club.



Dieses Diagramm zeigt eure Werte des allgemeinen Zustands vor dem Club (in grau) und jetzt im Club (in grün). Dargestellt sind die Antworten von 40 zufällig ausgewählten Personen, wobei jeder grau-grüne Balken die Antwort einer Person darstellt. Die Skala ist zehnstufig, bei der 1 für den schlechtesten Zustand und 10 für einen perfekten, idealen Zustand steht. Diese typische Grafik gilt für 92-95 % aller Befragten, und das ist eine hervorragende Information!


Was sehen wir? 92-95% der Clubmitglieder bewerten ihren Ausgangszustand VOR dem Club schlechter als ihren Zustand JETZT im Club. Viele von euch spüren diesen Unterschied um 3-4 Punkte, das ist ein bemerkenswertes Ergebnis! Bei einigen Menschen ist die Verbesserung um 1-2 Punkte fortgeschritten, und noch bei einigen ist der Unterschied um 6-7-8 Punkte BESSER als es VOR dem Club war – und das ist erstaunlich!


An dieser Stelle könnte man den Artikel bereits beenden und zusammenfassen, da es sich lohnt, alleine für solche Ergebnisse zu leben und zu arbeiten! 😁👍


Aber wir haben gerade erst angefangen, lasst uns weiter analysieren!


Etwa 2-3% der befragten Teilnehmer geben an, dass sich ihr Zustand nicht verändert hat; bedingt gesagt so, wie er vor dem Club 7 war - so ist er jetzt bei 7 auch geblieben. Diese Menschen sind in der Grafik nicht aufgeführt. Das ist völlig normal, weil gerade ein solcher Prozentsatz unserer Mitmenschen als "dickhäutig" 😊 bekannt ist.


Diesen Begriff haben wir vor vielen Jahren erfunden. Er bezeichnet sehr respektvoll eine Person, die eine geringe Sensibilität für metaphysische Einwirkung hat. Beachtet bitte – die Sensibilität, nicht die Empfänglichkeit!


Um ein Beispiel aus dem Leben zu geben: Manche Menschen empfinden das Wasser in der Dusche warm, manche finden es erträglich, und manche spüren es überhaupt nicht. Das Wasser in der Dusche hat für alle Menschen die gleiche Temperatur und die gleiche Wirkung, es wäscht alle Menschen gleichermaßen, aber einige Menschen fühlen dieses Wasser, und einige - nicht so sehr, die "Haut" ist im übertragenen Sinne "dick" (wir sprechen hier nicht über die subkutane Fettschicht). Ich hoffe, dass die Metapher klar ist 😊


Solche "dickhäutigen" Menschen haben sogar einige Vorteile gegenüber anderen - sie spüren keine metaphysischen Angriffe... es ist sogar gut, wenn der Angriff schwach und nicht lang ist. Falls es umgekehrt ist, werden solche Menschen, ohne es zu merken, "aus heiterem Himmel" krank... Es ist so, als hätte man keine Nerven im Körper oder kein Alarmsystem im Haus – keinen Schmerz, keine Sirene - keine Sorgen. Der Schmerz oder die Sirene sind aber wie Signale als solches und die wichtigsten Warninstrumente, um weitere Rettungsmaßnahmen zu ergreifen. Also - alles ist in Maßen gut, und solche "dickhäutigen" Menschen brauchen den Club um so mehr, als Schutz vor Bedrohungen, die sie aufgrund der Eigenheiten ihres Organismus gar nicht spüren.


In Fortsetzung des Themas des Schmerzes als Signal und Indikator zur Veränderung sind die verbleibenden 2-3% der Antworten sehr wichtig, die auch nicht in der Tabelle aufgeführt sind. Sie geben an, dass ihr Zustand vor dem Club besser war als jetzt! Das heißt, vor dem Club war es bedingt genannt 7, und jetzt ist es irgendwo bei 5!


Hier werden wir einen weniger schmeichelhaften Beispiel brauchen, damit es klar werden kann, warum das so ist und warum es in gewissem Maße sogar gut ist. Im Allgemeinen ist der Schmerz, in welcher Form auch immer, generell nicht schlecht. Wir werden grundsätzlich diesen Gedanken und diese wichtige Komponente der Entwicklung noch mehrmals unter die Lupe nehmen und erläutern. Und nun zum Beispiel: Stellen Sie sich vor, eine Person deren Arm seit Geburt an oder frühen Jahren nicht funktioniert. Der Arm ist total verkrümmt, atrophiert und funktionsunfähig. Für diesen Menschen ist sein Arm die Norm; er weiß nicht, wie er anders sein kann. Er sieht keine weiteren menschlichen Arme und hat daher nichts, womit er seinen Arm vergleichen könnte.


Auf einmal erscheint im Leben dieses Mannes ein manueller Therapeut, der zu ihm sagt: "Ich werde deinen Arm einrenken, die Muskeln wiederherstellen, du wirst einen gut funktionierenden Arm haben und glückliches Leben führen. Aber während ich deinen Arm wiederherrichte, wirst du an Schmerzen leiden. Während die Muskeln wachsen, wird es auch wehtun - das ist ein normaler körperlicher Genesungsprozess. Wäre das für dich in Ordnung? Bist du einverstanden? Na dann, bricht er seinen Arm, lässt die Knochen regenerieren und alles für seinen leiblichen Wohl! Ja, das ist ein gruseliges Beispiel, aber es macht Sinn. Bei den restlichen 2-3% der Clubmitglieder läuft alles genau so ab, nur der Schmerz ist natürlich nicht derselbe! 😊


Um etwas zu verbessern – ist es sehr oft (fast immer) notwendig - etwas Schmerz zu ertragen, während man das Alte korrigiert.


Die metaphysische Arbeit unseres Clubs ist so angelegt, dass die negativen Erscheinungsformen einer solchen Transformation minimiert werden, um den Schmerz der Korrektur und Veränderung so weit wie möglich zu reduzieren. Dies geschieht hauptsächlich dadurch, dass die Zeit der Einwirkung und Entwicklung gestreckt wird. Um noch einmal auf mein unangenehmes Beispiel zurückzukommen - man kann einen krummen Arm sofort und scharf brechen und ihn wieder in die richtige Richtung wachsen lassen, aber es tut weh. Es tut einfach sehr weh, weil es schnell geht. Man kann aber einen krummen Arm langsam begradigen - es tut praktisch nicht weh, es dauert nur länger... Die Wahl fällt auf die zweite Variante, wobei die individuelle Wahrnehmungsebene der Veränderungen von jeder einzelnen Person berücksichtigt wird. Einfach ausgedrückt – die Belastung der Einwirkung, die jeder Einzelne bis zu seiner Schmerzstelle aushalten kann, erhält in einer gestreckten Zeitspanne. Deswegen sind die Erneuerungs- und Veränderungszeit sowie Regenerationsphase für jeden unterschiedlich. Aber das erfolgreiche Endergebnis ist für alle das gleiche! Das ist die Herrlichkeit und Stärke der Metaphysik. Übrigens werden bei den individuellen Heilterminen genau derselbe Ansatz und dieselbe Philosophie und Logik verwendet.


Nun haben wir uns mit dem allgemeinen Zustandsdiagramm befasst und gehen zu euren schriftlichen Antworten über. Aus Gründen der Übersichtlichkeit werde ich eure Antworten kursiv schreiben. Natürlich sind die Texte anonym wiedergegeben, genauso unter Beibehaltung der grammatischen Schreibweise und Zeichensetzung der Clubmitglieder. Dadurch kann der Leser den wahren Gedanken und Zustand, den der Teilnehmer vermitteln wollte, spüren und sehen.

 

Bei der zweiten Frage unserer Umfrage ging es um den physischen Zustand


Die Aufgabe lautete, zu beschreiben, wie sich der körperliche Zustand seit dem Beitritt zum Protected Club verändert hat. Beispiele: Verbessertes Wohlbefinden, bessere physische Parameter des Körpers, gemilderte Krankheitssymptome, Verschwinden der gegebenen Krankheit, erhöhte Immunität, usw.


Die überwiegende Mehrheit der Bewertungen geht in etwa so:

I feel better physically (Ich fühle mich körperlich besser)
Grösstenteils positiv. praktisch keine chronischen Schmerzen
Recht gut
Körperliche Fitniss verbessert, mehr Bewegung, weniger Migräneattacken
weniger Schmerzen
bessere Beweglichkeit in der Hüfte und den Beinen

Davon gibt es in der Tat eine ganze Menge. Deshalb werde ich die Aussagen hier nicht alle platzieren, da sonst dieser Artikel zu einem dicken Buch werden könnte 😊


Aber kommen wir doch zu den aufschlussreicheren Rezensionen, in denen einige Dinge erklärt werden müssen.

Hitze mal Kälte, meist starkes Schwitzenfühle mich innerlich wie verstrahltweniger SchmerzenNägel, Haare besserkeine Magenschmerzen mehr
Kopfschmerzen, besonders linkes Innenohr seit einen Sturz aus 50 m (1994), jetzt wieder stärkerextremes Schwitzen, auch nachtsBlocken rechter Rumpf lösen sich auf (unter Schmerzen)
weniger Schmerzen, besonders weniger Kopfwehnächtliches Schwitzen deutlich besserSchlaf ruhiger, tieferpositives Körpergefühl, auch an noch nicht bekannten Stellenseltsame Energien am und im Kopf
Ich habe ständig das Gefühl, das ich an ein Stromnetz angeschlossen bin. Ein fließen vom Kopf bis zu den Füßen. Ich habe das Gefühl, das in meinem Körper gearbeitet wird, was wahrscheinlich das eine oder andere aufwühlt.

Hier und in vielen ähnlichen Bewertungen sehen wir mehrere ähnliche Aussagen wie Nachtschwitzen, Schlaf, Verbesserung (mit Schmerzen), strömende Energien.


Wir haben bereits über die schmerzbegleitende Besserung gesprochen.


Das Schwitzen ist ein sehr guter Indikator für die Grundreinigung des Organismus.


Wenn die Reinigung beginnt, muss der so genannte "Schmutz", sowohl der materielle als auch der immaterielle (sichtbar auf der grobstofflichen Ebene), den Organismus irgendwie verlassen. Deshalb werden alle verfügbaren Ausscheidungskanäle in diesem Prozess genutzt: Schweiß, Ausscheidungen aus der Nase, den Ohren, manchmal sogar aus den Augen in Form von unwillkürlichen Tränen (manchmal sogar kleine Eiteransammlungen bei Augenerkrankungen), Husten, schleimiger Auswurf, natürliche Ausscheidungskanäle. Das „Haus“ wird mit allen möglichen verfügbaren Mitteln geputzt, und der Schmutz fliegt aus allen Ritzen! 😊


Natürlich – immer innerhalb einem vernünftigen Rahmen und je nach individueller Verträglichkeit.


Der Schlaf - im richtigen Modus wird unser Körper im Schlaf gereinigt. Unsere Seele verlässt den Körper (in einfachen Worten, aber in Wirklichkeit ist dieser Prozess viel komplexer und umfassender) und während dieser Zeit hat der physische Körper die Gelegenheit, etwas "Schmutz" nach außen herauszuwerfen. Aus diesem Grund ist es zu Beginn der Schutzarbeit vom Club und nach der persönlichen Heilsitzung völlig normal, dass der Schlaf unterbrochen wird und die Schlafenszeit von der Norm abweicht. Es ist normal und trägt dazu bei, den Schlaf eben vollständig zu normalisieren und ihn zu einem wirklich funktionierenden Werkzeug zur Reinigung des Organismus zu machen.


Die Energieströme, die viele von euch spüren und einige von euch sogar sehen, sind ebenfalls völlig normal, wenn auch sehr ungewöhnlich! 😊 Der Protected Club verfügt über bestimmte metaphysische "Werkzeuge", die für die Arbeit verwendet werden, so dass ihr diese Einwirkung besonders spürt. Da ihr solche Dinge noch nie zuvor erlebt habt, sind das natürlich für euch sehr ungewohnte Empfindungen 😊 Aber habt keine Angst und macht euch keine Sorgen - die Technologie ist so organisiert, dass die grundlegende Regel jeder Verbesserungsmaßnahme eingehalten und berücksichtigt wird - "keinen Schaden anzurichten".


Machen wir weiter... 

Zuerst haben sich einige Baustelen gemeldet, vor allem die Knie und die Wirbelsäule. Jetzt nach einigen Monaten wird es zunehmend besser. Die Beschwerden flachen ab und mein allgemeiner Zustand bessert sichKopfbereich deutlich stabiler, Stirn deutlich geschützter, weniger Schmerzen, Gedächtnis besser-DANKE
Haare, Nägel stärkerSchlaf viel besser----Danke 

Bei solchen Rückmeldungen zeigt sich ein weiteres interessantes Merkmal - das Erwachen von "alten Wunden". Gehen wir doch auf unser Beispiel zurück: Um etwas Altes zu reparieren, muss man es „aufschütteln“, aufwärmen, neu aufbauen, und dann wird es erst wirklich besser. Übrigens, das mit dem "Aufwärmen" ist fast eine direkte Analogie zu diesem Beispiel. Stellt euch vor, ihr habt einen Metallbecher mit einem falsch angebrachten Henkel. Um diesen Henkel richtig zu platzieren, muss der Becher erwärmt bzw. "weicher" gemacht werden. Der Henkel wird erneut angeordnet, wie er sein sollte, und danach lässt man den Becher abkühlen. Ähnliche Vorgänge laufen im Organismus während der metaphysischen Arbeit ab. Die Temperatur des Körpers oder der bestimmten Körperbereiche, die "repariert" werden, steigt dabei leicht an und kehrt danach auf natürliche Weise wieder auf den Normalwert zurück. Bei der Heilsitzung geschieht das Gleiche, deshalb (und natürlich nicht nur deshalb) empfehle ich direkt, vor und nach dem individuellen Termin mehr Wasser zu trinken.  Als Clubteilnehmer ist es dringend empfehlenswert tägliche Menge an Trinkwasser um etwa ein Drittel der üblichen Norm zu erhöhen.


Metaphysische Arbeit ist eine Transformationsarbeit für den Körper, ausgehend von den feinstofflichen Ebenen bis hinunter zur Physik, d.h. physische Veränderungen kommen als Folge von metaphysischen, feinstofflichen Veränderungen. Man kann keinen starken Schutz um einen schwachen Körper aufbauen, das wäre nicht auszuhalten. Es wäre keine Basis da, woran er sich "festhalten" kann - nichts, worauf er sich "ankern" kann. Deshalb sollte man zuerst den Körper so weit wie möglich wiederherstellen (und es wäre richtig gesagt – die feinstofflichen Körper und danach automatisch – den grobstofflichen Körper). Die Technologie des Clubs ist allumfassend, das eine ist ohne das andere nicht möglich, und diese logische Voraussetzung ist intellektuell mitberücksichtigt.

Höhere Belastbarkeit, besserer Zustand bei Nacht-Schichtdienst
Gute ImmunitätBlockaden weniger
Metabolic
Besserer Allgemeinzustand; mehr Lebenskraft, bessere Konzentration,verbessertes Immunsystem. Besserer, tieferer Schlaf.
Schlaf besser, Alpträume weniger
Etwas klarer Kopf bzw. leichteres Verarbeiten von Informationen ein wenig bessere Motorik. Etwas mehr Gelassenheit im Umgang mit äußeren Einflüssen 

Hier gibt es neben dem Schlaf, über den wir bereits gesprochen haben, eine weitere wichtige Beobachtung, die sich logischerweise aus dem oben Gesagten ergibt - eine verbesserte Immunität. Ich denke, es bedarf hier keiner weiteren Kommentare, denn es ist uns bereits klar, dass ein gereinigter und gestärkter Organismus automatisch eine verbesserte Immunität aufweist. Außerdem beginnen die Schutzprogramme in vollem Umfang zu arbeiten, was sich unter anderem natürlich auf die Immunität auswirkt.

 

Kommen wir nun zum nächsten Abschnitt der Umfrage - Emotionaler und geistiger Zustand.


Die Aufgabe der Teilnehmer war zu beschreiben, wie sich der emotionale und geistige Zustand seit dem Clubbeitritt verändert hat. Zum Beispiel: Stabilisierung und/oder Verbesserung des emotionalen Zustands, weniger Reizbarkeit, Gelassenheit, weniger Konflikt- und Aggressionsbereitschaft usw.


Ich denke, dieser Abschnitt bedarf keiner weiteren Erklärungen. Es ist alles in den Bewertungen vieler Menschen zu sehen und zu spüren. Also machen wir uns doch mit ihnen vertraut:

Innere Gelassenheit, gesteigertes EmpfindenGeborgenheit, Gelassenheit, überhaupt keine Aggression
I feel more relaxed and more in balance.
meist emotional stabilertrotz großer Müdigkeit, auch Zuversicht, daß alles Sinn macht
Stabilere Psycheweniger Reizbarkeit
wenig Konflikte
allgemein Stabilisierung trotz widriger Umstände
Mein Gemütszustand bessert sich ebenfalls. Ich bin nicht mehr so reizbar, ruhiger und besonnener geworden
emotional stabiler trotz extremer Belastung
Geistig ausbalancierteremotional stabiler
Trotz meiner körperlichen Probleme bin ich nicht mehr so gereizt bzw. konfliktbereit, sondern befasse mich mehr mit mir und nehme mir öfters Auszeit. Auch das Weltgeschehen lasse ich nicht mehr so an mich heran
Dankbarkeit trotz extremer Bedingungen, mehr Entspannung, weniger Angst
Kann Belastungen besser wegstecken
Gut, Gelassen, StabilWeniger in Konflikt mit negativen Gedanken
I feel so protected. When a situation gets tight, I am not thrown off balance, - I can either handle it or organise it for tomorrow
Ich fühle mich immer mehr erfüllter, immer mehr in meiner Energie...
Ich habe mich ausgeglichener, stabiler und gelassener gefühlt
Seit Beginn des Clubs bin ich insgesamt ruhiger geworden, ich hole erst mal Luft, bevor ich etwas an mich heranlasse.
Ich fühle mich geschützt. Ich habe das Gefühl das alles gut ist
ruhiger,kann besser schlafenes ist heller geworden
Dankbarkeit für den Schutz, gelassener
Sehr zum Positiven verändert, ich lächle öfter, keine depressiven Tage mehr, fühle mich geborgen, keine Angstzustände mehr, keine Grübeleien, mache mir so gut wie keine Sorgen mehr, mentale Stärke ist gewachsen, bin gelassener geworden, demütiger und dankbarer. Danke dafür

Es macht meine Seele glücklich 😘, solche Rückmeldungen zu lesen!


Ein interessantes Merkmal, der sich durch die vielen Aussagen in diesem Abschnitt zieht, ist, dass mit dem Beginn der Schutzwirkung die Person aufhört, empfindlich auf einige äußere Reize zu reagieren. In Wirklichkeit haben diese Reize nicht direkt mit ihrem Leben oder Wohlbefinden was zu tun, aber sie VOR der Schutzwirkung als persönliche Bedrohung oder Angriff empfunden wurden. Dementsprechend ist die Person in eine Konfliktsituation geraten, indem sie sich selbst geöffnet und diesen „Angriff“ in der Tat provoziert (zugelassen) hat.


Ich möchte ein wenig auf die Wirkung des Schutzes unter diesem Aspekt eingehen. Es gibt ein gutes Sprichwort: "Wissen ist Macht!". Es ist wirklich wahr, wenn das „Wissen“ großgeschrieben wird. Im Deutschen wird das Wort „wissen“ sowieso großgeschrieben, aber ich denke, ihr wisst, was ich meine. Das Wissen mit einem Großbuchstaben ist eine Information, die durch die Praxis bestätigt wird. Darum ist es eine unvoreingenommene und nützliche Information, die in jedem Bereich der menschlichen Existenz sein kann. Solches Wissen ist wirklich zufriedenstellend und wertvoll. Und es gibt das andere Wissen, mit einem kleinen Buchstaben wie der Informationsmüll, negative emotionale Beeinflussung, die aus der überwältigenden Anzahl von Informationskanälen auf uns niederprasselt.


Das Verständnis dieses grundlegenden Unterschieds ist ausnahmslos das Herzstück aller großen öffentlichen Medien in jeder Region der Welt, in jedem Land, in jeder Stadt. Das „Wissen“ mit einem kleinen Buchstaben ist eine kolossale Waffe, eine riesige Industrie, die direkt mit jeder Person arbeitet und sie unruhig, unsicher, verängstigt und geschwächt dadurch macht.


Der Protected Club nivelliert und beseitigt fast vollständig solche negativen Auswirkungen auf eine Person, was wir offensichtlich über die Bewertungen der Leute beobachten und lesen können. Es ist eine großartige Funktion, die jeden Tag und mit jedem neuen Clubmitglied progressiv verbessert wird, indem die Erfahrungen und Situationen aller Teilnehmer akkumuliert werden und der verbesserte Schutz an alle Mitglieder weitergegeben wird.

 

Wir setzen die Analyse fort. Der nächste Abschnitt - die Veränderungen in dem Umfeld


Die Aufgabe war zu beschreiben, ob sich die Teilnahme am Protected Club auf euren Umfeld auswirkt und wie sich die Beziehungen zu den Mitmenschen verändert haben. Und ob es irgendwelche Veränderungen direkt bei den Menschen in eigenem Umfeld, bei Familienangehörigen, Verwandten oder Freunden gäbe.


Ein sehr interessanter Abschnitt, der auf den ersten Blick, nichts mit dem Begriff "Schutz" an sich zu tun hat.


Der Schutz (im üblichen Sinne) – impliziert eine "Abschottung" vor allem und jedem, was aus der Sicht der Entwicklung nicht ganz richtig ist. Die Sache ist die, dass es ziemlich einfach ist, sich vor allem und jedem zu verschließen. Wenn wir nur dies bräuchten, würden wir nur zwei oder drei metaphysische Blöcke des Schutzkomplexes verwenden und sonst nichts. Wir wollen uns aber nicht nur schützen, sondern auch entwickeln - das ohne Kommunikation unmöglich ist. Und hier bieten uns die metaphysischen Technologien des Clubs neben dem Schutz eine großartige Möglichkeit – eine soziale harmonische Entwicklung, die nur in der Gesellschaft möglich ist! Natürlich gibt es viele "Wenn" und "Aber" zu dieser Frage. Nun können wir vom korrekten, harmonischen und vielfältigen Ansatz unserer Technologien sicher überzeugt sein, in dem wir folgende Bewertungen dieses Abschnitts der Umfrage lesen:

bessere Kontakte im Umfeld, mit Verwandtschaft, Arbeitskollegen, sehr positiven Austausch mit Vater
verbesserte mitmenschliche Erfahrungenfamiliäre Entspannungmehr soziale Kontakte
Neuerdings gutes Verhältnis zu meinem Stiefvaterempfinde mehr Harmonie im UmfeldWir haben wieder alte Freundschaften aufleben lassen und unternehmen gemeinsame Ausflüge
es ergeben sich mehr heilsame, auch spontane schöne Kontakte, vieles neu für mich -Danke
Insgesamt mehr Harmonie im Umfeld, sehr angenehm
im Beruf sehr positive Kontakte Öffnung auch im Bekanntenkreis
Meine Familie (Großfamilie) nimmt mehr Rücksicht auf mich
Ich bin meinen Sohn sehr nahe gekommen. Sein Bemühen um mich zeigt mir, wie sehr wir beide doch verbunden sind. Auch zu meinen Mann habe ich ein liebevolleres Verhältnis gefunden
Habe mehr Kraft und Freude, etwas zu unternehmen und Freunde einzuladen oder zu treffen
I can interact with people whom I feared before, now they cannot throw me off balance anymore
Meinen Eltern sind zurzeit liebevoll, fühle nicht mehr ihre Anschuldigungen, ihre Energie und materielle Materialismus im Moment gestoppt...
Man sagt mir ich strahlen wieder und wirkte ruhig und stark
Besseres Verhältnis zu den Eltern
Ich bin viel gelassener meiner Mutter gegenüber und meinen Töchtern.Mein Mann hat mehr Verständnis für mich.
Höflicher Umgang in der Familie, liebevollerer Umgang mit anderen Menschen, Freundlichkeit wächst und wächst, nehme mir Unhöflichkeiten nicht mehr so zu Herzen (bin hochsensibel)
ja, die gibt es.bin sehr verbunden mit meiner Tochter. sie weiß nichts von dem Beitritt. sagt aber immer wieder das sie sich extrem beflügelt fühlt, dass sich ihre Chakren eröffnet haben, dass sie spürt irgend etwas läuft, kann es nicht genau benennen. 

Eine kleine Bemerkung zum letzten Beitrag: Sowohl im Club als auch beim Termin ist es möglich (und oft notwendig, und manchmal einfach erforderlich), nicht nur sich selbst oder Personen, die sich ihrer Teilnahme bewusst sind, in den Club oder bei der Heilsitzung aufzunehmen, sondern auch eure Verwandten und Freunde, die nichts davon wissen. Der Club und die persönlichen Termine funktionieren nur im "Plus", niemals im "Minus" und niemals auf "Null", alles dient der höchstmöglichen Entwicklung. Daher ist es einfach unmöglich, dem Menschen zu schaden, vor allem nicht gegen seinen Willen zu handeln - die Technologie selbst wird es nicht erlauben!


Um eine moralische Frage vorwegzunehmen: Sollten wir unsere Handlungen mit einer Person nicht nur mit deren Zustimmung durchführen? Ja, wenn die Person bewusst ist. Und ja, wenn unsere Handlungen der Person potenziell einen Schaden zufügen könnten. Dann sind wir verpflichtet, die Person zu informieren, sie über alle Risiken aufzuklären und sie selbst entscheiden zu lassen. ABER - wenn wir den Komplex der metaphysischen Technologien unseres Clubs und beim Heiltermin verwenden - gibt es keinen "Minus" und "Null", nur "Plus", nur zu Gunsten der Entwicklung, so dass die Frage der obligatorischen Benachrichtigung der Person in unserem Fall entfällt. Außerdem gibt es viele solcher Fälle: Kinder, ältere Menschen, Behinderte, Besessene, Tiere und so weiter...


Fragen wir ein Kind, ob es laufen lernen will, obwohl wir genau wissen, dass das Laufen eine gute Sache ist? Vielleicht will es das nicht? Und es will nicht wirklich - es ist noch nie gelaufen und weiß nicht, was das ist... Krabbeln ist viel bequemer, zumindest "denkt" das "Kind" so 😁 Und solange WIR ihm nicht zeigen, dass es viel bequemer ist, auf zwei Beinen zu gehen, wird es nicht verstehen, egal wie sehr wir ihn um Erlaubnis bitten. Es hat die Rückmeldungen von glücklichen Aufrechtgehern noch nicht gelesen, weil es nicht lesen kann 😊 Natürlich spreche ich hier nicht von einem Kind, sondern vom Bewusstsein eines Menschen, der eine solche Erfahrung im Leben einfach noch nicht gemacht hat. Deshalb kann er nicht bewusst erkennen, dass ihm das nützlich sein wird.


In unserem Fall solltet ihr euch daher bei der Entscheidung über die eigene Teilnahme am Club und/oder die Teilnahme eurer Angehörigen (mit oder ohne Zustimmung) auf Folgendes stützen:


- eigene Empfindungen (ihr habt sie bereits, falls ihr im Club seid, und wenn ihr es noch nicht seid - lest und genießt folgende Artikel, die metaphysischen Konstruktionen enthalten; fühlt selbst die Arbeit der Technologie, um zu verstehen, worüber wir sprechen)


- und die Erfahrungen der anderen Menschen, die ich in diesem Artikel bringe.

 

Weiter geht's, liebe Freunde!


Der nächste Abschnitt unserer Umfrage ist die Auswirkung des Schutzes.


Die Aufgabe bestand darin, Fälle zu beschreiben, in denen ihr die Auswirkung des Schutzes auf der physischen und/oder metaphysischen Ebene wahrgenommen und/oder gespürt habt, nachdem ihr dem Protected Club beigetreten seid. Zum Beispiel: Schutz vor der Beeinflussung durch die anderen Menschen, Energievampirismus, Energie-Informationsbeeinflussung, Veränderungen von Lebenssituationen, das Begehen oder Unterlassen von Handlungen eurerseits oder euch gegenüber.


Das ist genau das, worüber wir im vorigen Absatz gesprochen haben - die persönliche Erfahrung eines Teilnehmers. Schauen wir mal, was die Leute schreiben:

After submitting my last inquiry on October 5th the protection got really good. I felt well protected and no attacks went through to me. My dreams became clean of any disturbances. I became quite active in my study activities and I was able to focus for long time stretches without getting tired.
deutlich mehr Schutzmehr entspannte SituationenVielen lieben Dank lieber Alexander für diesen Club, deine wertvolle Arbeit.
deutlich guter Schutz-DANKE
Der Alltag wurde wirklich leichter, für All -das bin ich sehr dankbar!!!
Occulte Aktionen qualitativ und quantitativ geringer
Bei der Arbeit als Busfahrerin bin ich besser geschützt vor Energievampirismus und Belastung des Körpers durch Smog von Elektrobussen. Werde weniger angegriffen von Fahrgästen.
ich komme immer mehr mit Kritik zurecht, bin viel mehr positiver und fühle ich mich erfüllter, was ich auch ausstrahle, danke Alex!!!!!!!
Mir fiel es leichter bei mir zu bleiben und habe mich nicht mehr so leicht in äußerliche „Dramen“ verstrickt. Ich habe gemerkt, dass ich nach und nach feinfühliger geworden bin. Ich nehme seitdem auch viel mehr wahr. Insgesamt habe ich mich geschützt und gestärkt gefühlt.
ich werden allgemein in Ruhe gelassen und nicht mehr als "Mülleimer" für schlechte Nachrichten benutzt
Ich habe mich wirklich nachdem ich den Schutz gebucht habe, besser gefühlt. Unbeschwerter, einfach leichter und was ganz wichtig ist: Habe mich behütet, geborgen und umarmt gefühlt.

Ich denke, meine Kommentare sind hier überflüssig, alles ist klar, alles sichtbar und spürbar! 😊


Ich bin überglücklich darüber! 😘✨

 

Kommen wir nun zu der letzten Frage unserer Umfrage – der Gesamteindruck.


Die Aufgabe lautete euren allgemeinen Gesamteindruck von der Teilnahme am Protected Club zu beschreiben, darunter Feedbacks, Empfehlungen, Verbesserungsvorschläge, zusätzliche Fragen, die nicht in diesem Fragebogen enthalten waren. Ob etwas Interessantes oder Bemerkenswertes hervorzuheben ist, und ob ihr im Ganzen mit dem Protected Club zufrieden seid.


Eure hervorragenden Antworten:

Der Himmel auf Erden Sehr zufrieden!!!!
mein Enthusiasmus immer neues zu lernen ist zurück, Danke
Freude an vielen kleinen Dingen
Vielen Dank für diese kostbare Arbeit, fühle mich entspannter, vor allem sicherer, schlafe besser
Der Schutz und die Gesundheit sind die Grundlage für positive Entwicklungen, deshalb hoffe ich, daß ich meine körperliche Schwäche, burnout, meine Strahlungsprobleme, Blockaden lösen kann, damit ich positive Dinge entfalten, entwickeln und mitgestalten kann. Da hilft der Club sehr!
Ich bin zufrieden so wie es im Moment ist, bei akuten Sachen kann man Alexander um Rat fragen und gemeinsam eine Lösung finden. Das finde ich großartig
Für die unglaubliche Hilfe herzlichen Dank!!!
Sofort mit dem Start hatte ich neue Klientenaufträge und mittlerweile mehr Geld. Das ist sehr wunderbar. Ansonsten in ich auf weiteren Prozess sehr gespannt.
Herzlichen Dank für die Unterstützung :)
Ich danke Ihnen von Herzen, Alexander.
Ich vertraue Protected Club und Ihrer Unterstützung.
Ein Schutz ist definitive und wirksam vorhanden, auch wenn es sehr schwer zu quantifizieren ist
Ich bin sehr begeistert und habe für einige Kunden den Club genutzt
Thank you for what you are doing. My life is so good. It certainly also has to do with the fact that you are back in my life. I'm so blessed.
...sehr positiven Veränderungen, wobei ich die Metaphysische Arbeit was Du gelernt hast und heute lehrst, verstehe immer mehr und besser kann ich in den Alltag damit arbeiten!!!!!
Jedoch habe ich die Mitgliedschaft als sehr bereichernd empfunden.
Speziell waren mir auch die Punkte Gehirnentwicklung, Blockadenlösung etc. wichtig.
I think the protected club give me strongness and let me know what is good and not good. Your work is great.
Ich vermute, dass es mir ohne die Teilnahme in den letzten 18 Monaten noch schlechter gegangen wäre. Herzlichen Dank!
Vielen tausend Dank Alexander, für diese großartige Möglichkeit. Wirkliche Hilfe und das erforderliche Wissen und die Wahrheit sind heutzutage sehr schwer zu finden. Der Club gibt mir Erleichterung, dass es endlich jemanden gibt, an den man sich mit ernsten Anliegen vertrauensvoll wenden kann.
Die Resultate sind da, die Arbeit ist sehr effizient und erfolgreich. Selbst ein Skeptiker könnte dies nicht ignorieren.
Ich persönlich bin sehr an deiner Arbeit interessiert und so neugierig! Deswegen hätten mir (detaillierte) Erklärungen, den weiteren Vorgehensweisen und Arbeitsmethoden sehr gefallen, um in Zukunft besser zu verstehen und handeln zu können. Ich kann allerdings auch verstehen, dass wir Menschen vielleicht noch nicht bereit für alle Erklärungen sind.

Die Erklärungen wird es noch unbedingt geben, meine lieben Freunde! Die Erklärungen zu den Prozess- und Verfahrensabläufen, von Technologien (es ist eine eigene riesige Welt) und von vielen weiteren interessanten und unglaublichen Dingen. Ich gebe mir sehr die Mühe für euch alles in der möglichst zugänglichsten Form, allmählich, Schritt für Schritt, zu beschreiben, zu erzählen und zu zeigen. Wir sind erst ganz am Anfang des Pfades, auch wenn wir doch schon eine lange Strecke zusammen zurückgelegt haben 😊

Kann es sein, lieber Alexander, dass ich deine metaphysische Arbeit, körperlich spüre?Ich hatte zwei Mal, wobei das erste Mal vor dem Beitritt war, unkontrollierbare Zuckungen am Kopf. Besser gesagt die Kopfhaut, hat sich ein paar Mal hintereinander in der Höhe der Augenbrauen bis am Hinterkopf, nach hinten gezogen.

Ja, dieser Effekt kann vorkommen, und er ist völlig normal. Ihr müsst hier Folgendes verstehen: wir arbeiten auf der Ebene der Metaphysik, auf der Ebene eurer feinstofflichen Körper, und da sie direkt mit eurem grobstofflichen Körper verbunden sind - können solche "Zuckungen" auf der physischen Ebene durchaus spürbar sein, ebenso wie die Hitzeerscheinungen eines bestimmten Körperbereichs und andere ebenso interessante Erscheinungen :-) Sie sind nicht von Dauer und sollten euch nicht stören. Ganz im Gegenteil dient es als Beweis für den Arbeitseinsatz und macht sogar neugierig den Prozess selbst zu beobachten.

ich habe den Eindruck das manchmal Ereignisse (auch wenn es Kleinigkeiten sind) LEICHTER, mit wenig oder gar kein Wiederstand geschehen, zu meiner Freude.
DANKE und ich freue mich auf weitere Veränderungen zu meiner Besten und zum Besten von uns Allen
Ich fühle mich sehr beschützt mit dem Protected Club. Er gibt mir Sicherheit und "Luft" so kann ich mich mehr um meine Themen kümmern. Es ist wie Radfahren mit Stützrädern, oder Schwimmen mit einer Schwimmhilfe.

Eine perfekte Rückmeldung für die logische Schlussfolgerung unserer Analyse!


Ja, in der Tat, zu unserem großen Bedauern ist unsere moderne Welt so organisiert, dass jeder von uns seit der Geburt gebrochen, verkümmert, verkrüppelt ist (und in der Tat – noch lange vor der Geburt). Zuerst geschieht es auf der Ebene der Psyche, des Gehirns, des Bewusstseins, des Herzens, und dann physisch... Wir sind nicht schuld daran, aber müssen lernen damit umzugehen. Wir sind alle irgendwie "Krüppel" auf der einen oder anderen Weise, aber jeder von uns hat die Möglichkeit, auf den Beinen zu stehen, zu gehen, zu rennen, zu fliegen, wahrhaftig gesunde und glückliche Menschen zu werden. Lehnt die Unterstützung, die "Stützräder" bzw. die "Schwimmhilfe" heutzutage nicht ab, wir brauchen sie tatsächlich noch, um aus eigener Kraft laufen, rennen und fliegen zu lernen!  


Viel Erfolg, meine Freunde! Vorwärts, zur Entwicklung und dem Glücklichsein, unter Schutz!


Euer, der Kürze nicht begabt 😘

Alexander Kalen

Comentários


Os comentários foram desativados.
bottom of page